Sie können Ihr Kind für einen, zwei, drei oder vier Wochentage (Montag bis Donnerstag) für die Ganztagsbetreuung anmelden.

Anmeldeformulare für die Nachmittagsbetreuung bis 15.30 Uhr gibt es im Sekretariat.

 

Sie können Ihr Kind innerhalb des laufenden Schuljahres zu den Herbst-, Weihnachts- und Osterferien verbindlich anmelden. Abmeldungen sind nur zum Halbjahr möglich.

Alle Kinder der Schule erhalten über ihre Klassenlehrerin vor Beginn eines Halbjahres einen Anmeldebogen mit den aktuellen AGs.

 

 

             Zeitlicher Ablauf der Betreuung im Nachmittagsbereich

 

(Montag – Donnerstag, 12.30 – 15.30 Uhr/ Bus 16.05 Uhr)

 

 

12.30 Uhr :     Sammeln Klasse 1 zum Essengehen (Feuerwehrhaus)

 

-       gemeinsam das Essen austeilen

 

-       Abräumen des eigenen Geschirrs

 

 

13.00 Uhr:      Sammeln Klasse 2 zum Essengehen

 

                        -        gemeinsam das Essen austeilen

 

                        -        Abräumen des eigenen Geschirrs

 

 

13.30 Uhr :     Sammeln Klassen 3 und 4 zum Essengehen

 

-       gemeinsam das Essen austeilen

 

-       Abräumen des eigenen Geschirrs

 

-       gemeinsam die Tische abräumen

 

 

13.30 – 14.30 Uhr:     Hausaufgabenzeit mit Betreuung

 

       bis 14.25 Uhr      für Kinder deren Sportangebot

 

                                   in der Halle stattfindet

 

(Sind Kinder früher mit ihren Hausaufgaben fertig – meist die Klassen 1 und 2 – dürfen sie frei spielen)

 

 

14.30 – 15.25 Uhr:     Möglichkeit an den AGs teilzunehmen oder an freien Angeboten mit Spielen, Basteln aber auch kleineren Projekten      

 

 

15.25 Uhr  Aufräumen und

 

15.30 Uhr  Abholen / Betreuung der „Buskinder“

 

16.05 Uhr  Bus Reinhausen                                                   

 Stand Oktober 2021

 

Zu den Angeboten

 

AG „Spiele mit und ohne Ball“ (Sporthalle)

 

Unter diesem Motto werden den Kindern vielfältige Möglichkeiten für das Spielen mit dem Ball aufgezeigt. Im spielerischen Miteinander und mit viel Spaß werden einfache Regeln ausprobiert, erlernt und gemeinsam für neue Ballspiel-Ideen verändert. Das Erleben von Freude an der Bewegung mit Bällen, die Schulung von Geschicklichkeit und die Entwicklung von Teamgeist stehen hierbei im Mittelpunkt. 

 

 

 

AG „Theater“ (in der Schule)

 

Die Theater-AG ermöglicht ihren Teilnehmer*innen erste Einblicke in gängige, altersgerechte Thaterpädagogische Ansätze unter fachgerechter Anleitung. Sie bietet Raum für kleinere, auch von Schülern selbst geschriebene Stücke und Improvisationen. Die benötigten Kostüme und Masken werden teilweise selbst gefertigt. Das Einüben von kurzen Textpassagen findet dann zuhause statt. Aufführungen finden innerhalb der Schule, aber auch außerhalb (Seniorenfeiner in Diemarden und Reinhausen in der Adventszeit) statt.

 

 

 

AG „Sporteln“ (in der Sporthalle) 

 

Das Sporteln beinhaltet eine Entdeckungsreise durch unterschiedliche Mannschaftssportarten (z.B. Basketball, Hockey), verschiedene Individualsportarten (z. B. Leichtathletik, Tennis, Turnen) und abwechslungsreiche Bewegungslandschaften. Das vielfältige Ausprobieren steht hier an erster Stelle:

 

Aufbauten für Großraumspiele sowie eine Einführung in die Welt der Frisbees gehören ebenso dazu, wie Brennball, Ball über die Schnur, Ringtennis, Hindernisparcours, Zirkel –und Stationstraining. Auch der Umgang mit Kleingeräten wie Seilen und Reifen, sind Beispiele für das reichhaltige Angebot beim Sporteln.

 

 

 

AG „Fußball (Jungen und Mädchen)“

 

Diese AG umfasst kleinere Übungseinheiten zur Schulung des Schießens und Dribbelns, kleine Spielformen zum Erlernen von Manndeckung, Spielregeln und Torschüssen sowie das Fußballspiel selbst. Beim gemeinsamen Spiel in der Halle oder auf dem Minispielfeld (draußen) erleben die Kinder Teamgeist, Fairness und Spaß rund um den Fußball.

 

 

 

AG „Spiele“ (in der Schule)

 

Bei der Spiele-AG können die Kinder (corona-konform) die schuleigenen Brett- und Gesellschaftsspiele im Betreuungsraum erlernen und nutzen.

 

 

 

AG „Musik“ (in der Schule)

 

Diese AG ermöglicht den Kindern auf vielfältige Art und Weise, auch ohne Vorkenntnisse, Musik zu machen. Auf Instrumenten, singend oder mit dem, was der eigene Körper oder der heimische Haushalt so hergeben. Ergänzend zum Singen wird Stimmbildung angeboten (entsprechend des aktuellen Corona-Rahmenhygieneplans).

 

 

 

Stand  Oktober 2021

Veranstaltungen

 

 - regelmäßige Teilnahme an Dienstbesprechungen

 - einmal jährlich ein "Offener Nachmittag"

 - nach Bedarf Elternabende und Elterngespräche

 - Mitwirkung an schulischen Veranstaltungen